News

08.04.2019 Montag  Übung - Schleusentauchen

Gestern am 07.04.2019 fand in der Schleuse Hilpoltstein eine Tauch-Einsatzübung statt. Das Szenario war die Suche nach einem in die Schleuse gestürzten Arbeiter. Die örtliche Wasserwacht hatte diese Übung angesetzt, um den Ablauf bei einem derartigen Alarmierungsbild zu übenund zu optimieren.

Beginnend von dem Treffen der Einsatzkräfte von Wasserwacht, DLRG und Rettungsdienst in einem Bereitstellungsraum, ging es dann zur Schleuse, wo nach Sichtung und Beurteilung der Lage schnellstmöglich Taucher in die wassergefüllte Schleuse gingen und in einer Wassertiefe mit bis zu 28m mit der systematischen Suche begannen. Über eine Sprechverbindung zwischen Signalmann und Taucher konnte dieser dabei von oben gelotst werden, da trotz strahlendem Sonnenschein in der Wassertiefe völlige Dunkelheit herrschte. Nach der vorgesehenen Tauchzeit stieg der Taucher wieder auf und wurde durch den nächsten Taucher ausgetauscht, der dann das Suchmuster weiter fortsetzte. Vor Ort wurden die Tauchflaschen gleich wieder mit einem mobilen Druckluftkompressor gefüllt, um wieder einsatzbereit zu sein. Parallel zum ersten Tauchtrupp gingen weitere Taucher ins Wasser, so dass in mehreren Abschnitten gleichzeitig gesucht werden konnte.

Die gemeinsame Übung verlief insgesamt sehr erfolgreich, aber es wurde dennoch an der einen oder anderen Stelle noch Optimierungspotential identifiziert. Daher sollen in Zukunft verstärkt solche Übungen durchgeführt werden, um die Abläufe weiter zu festigen und anzupassen.

 

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Facebook

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Facebook:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden